1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Marburg
  6. Fachbereich 09: Germanistik und Kunstwissenschaften
  7. Deutsche Literatur (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Deutsche Literatur (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr 7 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität
Internationale Ausrichtung des Studiengangs Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang integriert die Fachgebiete Ältere u. Neuere deutsche Literatur u. setzt dabei kulturwissenschaftliche Akzente. Er bietet Möglichkeiten zu einer literaturwiss. Spezialisierung od. zu einer berufsorientierten Schwerpunktsetzung. Mit dem 1999 gegründeten TransMIT-Zentrum f. Literaturvermittlung in den Medien steht ihm eine Infrastruktur zur Verfügung, die Studierenden im Rahmen von Lehrveranstaltungen und Praktika exemplarische u. wiss. reflektierte Erfahrungen mit kulturellen u. unternehmerischen Aktivitäten im Bereich des Kulturjournalismus u. des Buchhandels ermöglicht.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziele: umfassender Überblick über Kulturtransfer, Manuskriptkultur, Textkritik, Edition, Rezeption sowie Vermittlung eines umfassenden kulturanthropologischen und historischen Spektrums; Interdisziplinarität; besondere Vermittlungsformen: wissenschaftliche und praxisorientierte Ausbildung; spezielle Aktivitäten: eigenständige Mitarbeit in der (Lehr-)Redaktion der kulturjournalistischen Online Zeitschrift literaturkritik.de und im Verlag LiteraturWissenschaft.de im TransMIT-Zentrum; Erstellung eigenständiger Online-Publkationen im Rahmen des Handschriftencensus.
  • Schlagwörter
    Deutsche Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Literaturvermittlung, Medien, Gegenwartsliteratur
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren