1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Erziehungswissenschaft
  5. Uni BW Hamburg
  6. Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften
  7. Bildungs- und Erziehungswissenschaft (M.A.)
Ranking wählen
Erziehungswissenschaft, Studiengang

Bildungs- und Erziehungswissenschaft (M.A.) Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften - Uni BW Hamburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 5 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Erwachsenenbildung/Weiterbildung; Allgemeine Erziehungswissenschaft; Forschungsmethoden

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 160
Studienanfänger pro Jahr 71
Absolventen pro Jahr 74
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 67:33 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 80 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fachspezifische Zusatzelemente 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/14 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Master vermittelt vertiefende Kenntnisse und Wissen in allen Fächern. Ziel ist es, die zugrundeliegenden Theorien der Fächer zu verstehen, um die Möglichkeiten und Grenzen der Bildungs- und Erziehungswissenschaft sowie ihre Besonderheiten und analytischen Perspektiven zu definieren und zu begründen. Die Studierenden können dieses Wissen forschungsorientiert auf der Grundlage erweiterter empirischer und methodischer Kenntnisse anwenden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Durch die Verbindung von bildungs- und erziehungswissenschaftlicher Theorieentwicklung, philosophischer Reflexion und empirischer Forschung, akademischer Lehre, fremdsprachlicher Ausbildung und Praxiserfahrungen werden die Studierenden berufsfeldübergreifend auf anspruchsvolle berufliche Tätigkeitsfelder vorbereitet. Sie werden in Lehrforschungsprojekten an Forschungen und laufenden Projekten mit Fragestellungen aus bzw. zur pädag. Praxis beteiligt.
  • Besonderheiten in der internationen Ausrichtung des Studiengang
    3 Credits aus Lehrveranstaltungen zu Interkulturellen Kompetenzen sind anrechenbar
  • Außercurriculare Angebote
    Der Studiengang zeichnet sich durch ein sehr gutes Betreuungsverhältnis aus (keine Seminare über 25 TN), ein begleitetes Praktikum, eine Anbindung an die wissenschaftlichen Forschungsprojekte und -arbeiten in den verschiedenen Fachbereichen sowie eine enge Einbindung in die Community der Studierenden auf dem Campus. Es stehen darüber hinaus auch internationale Studienangebote (Gastdozent*innen, ERASMUS* Programme u.a.) zur Verfügung.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren