1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Mittweida
  6. Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen
  7. Betriebswirtschaft (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Betriebswirtschaft (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang 8 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 350
Studienanfänger pro Jahr 120
Absolventen pro Jahr 64
Abschlüsse in angemessener Zeit 78,1 % *
Geschlechterverhältnis 51:49 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 19,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 10,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Dass eigene Stärken und Interessen im Studium aufgegriffen und z.B. in der Belegung von Wahlpflichtmodulen umgesetzt werden können.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Bezug genommen wird hier auf die Wissens-, Leistungs- und Persönlichkeitsdimensionen. So sollen z.B. im Rahmen von Planspielen Ursache-/Wirkungszusammenhänge erkannt und Zielformulierungen geübt werden. Des Weiteren sollen z.B. eigenständige Ideen präsentiert und Problemlösungen bei neuen/unbekannten Situationen aufgezeigt werden. Durch Selbstvorstellungen und Selbstbewertungen sollen Stärken und Schwächen analysiert und die Konsequenzen daraus besprochen werden.
  • Schlagwörter
    Marketing, Finanzen, Controlling, Internationales Management, Personalmanagement , Logistik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren