1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Bamberg
  6. Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  7. Politikwissenschaft (B.A)
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Studiengang

Politikwissenschaft (B.A) Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften - Uni Bamberg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Mehr-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Credits insgesamt 180
Fachausrichtung Politikwissenschaft
Besondere Studienelemente/Projektstudium keine
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 14 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule verpflichtend; 15 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 345
Studienanfänger pro Jahr 129
Absolventen pro Jahr 27
Abschlüsse in angemessener Zeit 85,2 %
Geschlechterverhältnis 61:39 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 20,0 %
Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Bamberger Politikwissenschaft zeichnet sich durch ein exzellentes Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Dozent*innen, durch eine starke Internationalisierung der Studiengänge und durch eine enge Verzahnung von Forschung und Lehre aus. Wir unterrichten Politikwissenschaft als empirische Sozialwissenschaft, indem wir Studierenden politische Inhalte und innovative Methoden mit Praxisbezug vermitteln. Studierende werden von international erfolgreichen Spitzenforscher*innen unterrichtet und es gibt eine Vielzahl an internationalen Austauschprogrammen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Experten-, Karriere- und Infoabende mit Vorträgen von Referent*innen aus Politik, Politikwissenschaft und Wirtschaft. Workshops zu Bewerbungstraining und Rhetorik. Gastvorträge in Lehrveranstaltungen durch Praktiker*innen. Vermittlung von Methodenkompetenz, die weit über die wissenschaftliche Anwendung hinaus reicht. Regelmäßige Teilnahme an einer Model United Nations Konferenz.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren