1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Uni BW Hamburg
  6. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  7. Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, gleichermaßen anwendungs- und forschungsorientiert
Regelstudienzeit 5 Semester *
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 118
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr 54
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 % *
Geschlechterverhältnis 86:14 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Der Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten.

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Den Studierenden werden fünf Schwerpunkte (Accounting and Business Taxation, Markt, Innovation und Netzwerke, Logistikmanagement, Risikomanagement und International Management) zur freien Wahl angeboten, die Spezialisierungen auf bestimmte Felder zulassen. Aufgrund einer Verpflichtungszeit der Studierenden von ca. 8 Jahren nach dem Abschluss bei der Bundeswehr, wird großer Wert auf die Vermittlung von Methodenwissen gelegt. Die Studierenden sollen persönliche Fähigkeiten entwickeln, die zu qualifiziertem und verantwortlichem Handeln in der Berufspraxis oder Forschung erforderlich sind.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Accounting and Business Taxation: Innovationsmanagement und Netzwerkmanagement; Internationales Management; Logistik-Management; Risikomanagement.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    wie Bachelor, hier besonders Einbindung von anwendungsorientierten Forschungsergebnissen in die Lehrinhalte. Für den Übergang der Absolventen in das Berufsleben am freien Arbeitsmarkt nach der Verpflichtungszeit werden umfangreiche Förderungen geboten. Schon während der Dienstzeit bestehen über schwerpunktspezifische Alumninetzwerke und Distance Learningangebote weiter enge Kontakte zu Lehrenden bzw. aktuellen Entwicklungen im Schwerpunktbereich. Hier wird auch auf das wissenschaftliche Weiterbildungsangebot der HSU (http://www.hsu-hh.de/weiterbildung/) hingewiesen.
  • Schlagwörter
    Bundeswehr, Studieren in Kleingruppen, Karriere, Spezialisierung, Schwerpunkt frei wählbar
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren