1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Uni BW Hamburg
  6. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  7. Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester *
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 379
Studienanfänger pro Jahr 135
Absolventen pro Jahr 82
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 % *
Geschlechterverhältnis 92:8 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Der Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten.

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Studiengang ist eingebunden in die Ausbildung der Offiziere der Bundeswehr. Ziel ist ein mit Landesuniversitäten vergleichbares Studium. Ziel ist es, möglichst alle Studierenden in den Master zu führen, da nur ein Offizier mit Masterabschluss seine Karriere bei der Bundeswehr fortsetzen kann. Die ersten Trimester verfügen über eine große Schnittmenge mit dem VWL-Bachelor, um noch einen Wechsel zu ermöglichen. Ziel ist eine breite Inhaltsvermittlung, die damit wenig Wahlmöglichkeiten lässt. Mögliche Pfadabhängigkeiten für den Master ergeben sich daraus zwangsläufig.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel ist die duale Orientierung auf Forschung und Praxis. Letzteres ist einerseits teilweise durch direkte Verwendung in der Bundeswehr (z.B. Change Management, Logistik, Controlling,...), andererseits durch den nach der Verpflichtungsdauer notwendigen Übergang in den freien Arbeitsmarkt geprägt. Dazu werden Praktiker in die Lehre einbezogen, Arbeiten mit Praxispartnern verfasst, Berufsmessen durchgeführt, Planspiele und Projekte als Pflichtbestandteile des Studiums gefordert.
  • Schlagwörter
    Bundeswehr, Studieren in Kleingruppen, Karriere
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren