1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Soziale Arbeit
  5. HS Mittweida
  6. Fakultät Soziale Arbeit
  7. Soziale Arbeit (M.A.)
Ranking wählen
Soziale Arbeit, Studiengang

Soziale Arbeit (M.A.) Fakultät Soziale Arbeit - HS Mittweida


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Vollzeit-Präsenzstudiengang
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Praxiselemente im Studiengang 45 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen 3 Tage verpflichtende Exkursion, 5 Credits erwerbbar

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 34
Studienanfänger pro Jahr 11
Absolventen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit 66,7 %
Geschlechterverhältnis 12:88 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 15 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang vereint im Sinne einer angewandten Sozialarbeitswissenschaft drei Kompetenzbereiche: Beratungs- Leitungs- und Steuerungskompetenz. In allen drei Kompetenzbereichen werden Grundlagenfächer und Vertiefungsmöglichkeiten angeboten. Die Forschungsprojekte erfolgen in der Regel in Zusammenarbeit mit ausgewählten Praxispartnern. Das Studium qualifiziert für eine hochprofessionelle Soziale Arbeit, die forschende, anleitende, beratende, moderierende, prozesssteuernde, projektinitiierende und evaluierende Leitungstätigkeiten miteinander verbindet.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Das Masterstudium weist die Schwerpunkte Beraten, Leiten, Steuern auf und zielt beruflich auf verantwortliche Positionen oder Stabsstellen in Sozialorganisationen.
  • Außercurriculare Angebote
    Studierende werden neben dem Studium in ihrer beruflichen Entwicklung durch thematische Vertiefungen und Projektbegleitung unterstützt. Soweit es möglich ist, werden außercurriculare Aktivitäten (z.B. die Initiierung von Ladencafés) curricular eingebunden. Eine wichtige Rolle spielt die Einbindung von Studierenden in (drittmittelfinanzierte und freie) Forschungsprojekte.

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren