1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Soziale Arbeit
  5. EvHS Berlin
  6. Studiengang Sozialarbeit / Sozialpädagogik
  7. Social Work (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
Soziale Arbeit, Studiengang

Social Work (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Weiterbildender Masterstudiengang, eher forschungsorientiert, Präsenzstudiengang; Teilzeit, berufsbegleitend
Regelstudienzeit 5 Semester
Praxisphase Der Studiengang enthält keine integrierte Praxisphase.
Praxiselemente im Studiengang 480 Stunden Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden <10
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Der Studiengang liegt außerhalb des Vergleichs, da es sich um ein berufsbegleitendes oder Ferstudienprogramm handelt.

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Gegenstand des interdisziplinären Master-Studiengangs ist die Bedeutung von Menschenrechten für Individuum, Gesellschaft und Kultur. Er befähigt zur Reflexion von philosophischen, ethischen, grundlagentheoretischen wie praxisbezogenen Fragestellungen der Sozialen Arbeit unter einer nationalen und internationalen bzw. globalen und zugleich menschenrechtlichen Perspektive. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den verschiedenen Möglichkeiten eines professionellen Beitrags der Sozialen Arbeit zur rechtlichen Einlösung der Menschenrechte und ihrer Verankerung in der Alltagskultur. Dabei werden die Sozialrechte in der Auseinandersetzung mit Menschenrechten besonders berücksichtigt.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Im zweiten Studienjahr können schwerpunktmäßig folgende menschenrechts­relevante Problembereiche gewählt werden: Menschenrechte und Armut, Erwerbslosigkeit und Reichtum; Menschenrechte und Kultur, Ethnizität und Marginalisierung; Menschenrechte und Gender/Queer; Menschenrechte und/als Kinderrechte; Menschenrechte und Behinderung / Disability Studies.
  • Schlagwörter
    Menschenrechtsprofession, Entwicklungszusammenarbeit
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren