1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. BTU Cottbus-Senftenberg/Senftenberg
  6. Fakultät 3: Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme
  7. Wirtschaftsingenieurwesen (M.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsingenieurwesen, Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen (M.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, eher anwendungsorientiert; gleichermaßen technik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 111
Studienanfänger pro Jahr 39
Absolventen pro Jahr 41
Abschlüsse in angemessener Zeit 75,6 % *
Geschlechterverhältnis 73:27 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 7,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 0/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 1/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Master-Studiengang ist stärker international ausgerichtet und befähigt die Absolventen zum Berufseinsatz im Ausland (Pflichtmodul Internationale Unternehmensführung, Modul Internationales Marketing). Strategische Module und die Vermittlung unternehmensrelevanter Software stärken die Anwendungsorientierung. Das 2-semestrige Pflichtmodul "anwendungsorientierte Forschung" bereitet die Studierenden in Kooperation mit Industriepartner auf konkrete Aufgaben von Master-Absolventen vor. Die Vermittlungsquote der Absolventen beträgt annähernd 100%
  • Fachliche Schwerpunkte
    Produktionsmanagement; Logistik; Qualitätsmanagement; Fabrikplanung; Instandhaltungsmanagement; Digitale Fabrik; Volkswirtschaftslehre; Marketing; Energiemanagement; Kommunale Wirtschaftsförderung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Einsatz von unternehmensrelevanten Softwareprodukten, Übungen zu deren Anwendung; Verbindung von technischen und wirtschaftlichen Lehrinhalten zur Vermittlung übergreifender Zusammenhänge und der ganzheitlichen Betrachtung von Zusammenhängen im Unternehmen; Erarbeitung von Komplexbeispielen; in Umsetzung: Einsatz einer Musterfabrik zur Wissensvermittlung und praktischen Anwendung
  • Schlagwörter
    Anwendungsorientierung, Produktion, fachhochschulisch, Energiewirtschaft
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren