1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftswissenschaften
  5. Uni Osnabrück
  6. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  7. Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftswissenschaften, Studiengang

Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 952
Studienanfänger pro Jahr 314
Absolventen pro Jahr 145
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis 63:37 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 22,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Dieser Studiengang ist modularisiert und klar strukturiert. Er zeichnet sich durch eine sehr gute Studierbarkeit aus. In den ersten vier Semestern erfolgt eine breite Ausbildung in BWL, VWL und quantitativen Methoden, danach kann entweder die generalistische Ausrichtung weiterstudiert oder eine betriebs- oder eine volkswirtschaftliche Vertiefung gewählt werden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Den über die fachlichen Kompetenzen hinausgehenden Kern der Beschäftigungsbefähigung sieht der Fachbereich darin, dass seine Absolventen in der Lage sind, sich eigenständig in neue Theorien und Methoden einzuarbeiten, diese kritisch zu reflektieren und in unterschiedlichen Kontexten zur Problemlösung anzuwenden. Dies wird in allen Lehrveranstaltungen gefördert, in besonderem Maße in den Proseminar- und Abschlussarbeiten. Durch die Vorträge und Diskussionen im Proseminar werden darüber hinaus Präsentationsfähigkeiten und Kommunikationskompetenz weiterentwickelt.
  • Schlagwörter
    BWL, VWL, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren