1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. VWL
  5. Uni Magdeburg
  6. Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
  7. Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
VWL, Studiengang

Volkswirtschaftslehre (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit, auch Teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 108
Studienanfänger pro Jahr 32
Absolventen pro Jahr 20
Abschlüsse in angemessener Zeit 82,1 % *
Geschlechterverhältnis 73:27 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Führt methodisch fundiert in WiWi ein, vermittelt breites volkswirtschaftliches Grundwissen. 4 Semester fachwissenschaftliches und methodisches Grundlagenstudium, 2 Semester Vertiefungsstudium, in dem verschiedene Schwerpunkte (z.B. Ökonometrie, Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Monetäre Ökonomik) studiert werden können. Neben fachbezogenen gibt es spezifische Kurse, in denen fachübergreifende u. persönl. Schlüsselkompetenzen erworben werden. Studierende erhalten die für den Übergang in den Beruf notwendigen Kompetenzen. Vermittelt die Fähigkeit, aufgrund analytisch geschulten Denkens verantwortlich zu handeln und Probleme der Wirtschaftspraxis strukturell zu erfassen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Während des Studiums werden spezielle Lehrveranstaltungen, in denen fachübergreifende u. persönliche Soft Skills erworben werden, angeboten. Es wird insb. die Fähigkeit vermittelt, aufgrund analytisch geschulten Denkens verantwortlich zu handeln, Probleme der Wirtsch.praxis strukturell zu erfassen u.den Veränderungen der Berufswelt Rechnung zu tragen. Dazu werden Gastvorträge von Praktikern angeboten,Kooperation mit Untern. ermöglicht, Vorträge u. Workshops von Unternehmen zu aktuellen Fragen der VWL organisiert. Die Abschlussarbeit kann in Zusammenarbeit mit Praxispartnern angefertigt werden.
  • Schlagwörter
    Volkswirtschaftslehre, VWL, Economics, Wirtschaft
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren