1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. VWL
  5. Uni Mannheim
  6. Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre
  7. Economics (M.Sc.)
Ranking wählen
VWL, Studiengang

Economics (M.Sc.) Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre - Uni Mannheim


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Vollzeit-Präsenzstudiengang
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität keine Angabe
Praxiselemente im Studiengang 10 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 6 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika
Schlüsselkompetenzen Schlüsselkompetenzen sind ausschließlich in andere Module integriert

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 219
Studienanfänger pro Jahr 92
Absolventen pro Jahr 50
Abschlüsse in angemessener Zeit 73,7 %
Geschlechterverhältnis 61:39 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 34,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt obligatorisch beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule Ja, Abschluss optional

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 65 Plätze

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Hohes Renommee in Lehre und Forschung; methodenorientiertes Profil; drei Studienrichtungen; großes Veranstaltungsangebot in der gesamten Breite des Faches; Studienprofil weitgehend individualisierbar; Wahlmöglichkeiten aus benachbarten Studiengängen: BWL, Politikwiss., Jura, Soziologie, Wirtschaftsmathematik sowie aus dem Angebot des wirtschaftswissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg; Doppelabschlussprogramm; zahlreiche Austauschprogramme weltweit; Praktikums-Börse.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Economics: Vertiefter Einblick in die zahlreichen Teilgebiete und Methoden der modernen VWL mit individueller Schwerpunktsetzung. Competition and Regulation Economics: Vertiefung in Wettbewerbs- und Regulierungsökonomik mit dem damit verbundenen institutionellen, juristischen, technischen und methodischen Wissen; Economic Research: Forschungsorientiertes Kursprogramm auf Doktorandenniveau.
  • Joint-Degree-Partnerhochschulen
    Universidad Carlos III de Madrid; Stockholms Universitet; Université Toulouse 1.
  • Außercurriculare Angebote
    Mentoring-Programm für VWL-Studierende mit langjährig berufserfahrenen Mannheimer Absolvent(inn)en; umfangreiche Jobbörse mit Angeboten nationaler und internationaler Unternehmen und Institutionen; Case-Study Workshops; Assessment-Center-Trainings; Students meet Professionals Networking-Events; VWL-Alumni-Abende; Bewerbungscheck und Bewerbungs-Coaching, auch international; über 50 studentische Initiativen; Ringvorlesungen mit externen Praktikern; Unterstützung von Studierenden bei Startups; spezielle Unterstützungsangebote für internationale Vollzeit-Studierende.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren