1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. TU München
  6. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  7. Consumer Affairs (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Consumer Affairs (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, eher forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 165
Studienanfänger pro Jahr 65
Absolventen pro Jahr 49
Abschlüsse in angemessener Zeit 60,2 % *
Geschlechterverhältnis 25:75 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 56,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 10/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ausgerichtet auf BewerberInnen mit Erstabschluss in den Wirtschafts-/Sozialwissenschaften; englischsprachig; international; interdisziplinärer Zugang zu den zentralen Analyseobjekten Konsumenten und Konsum aus Sicht der Ökonomie, der (Sozial-)Psychologie, der Politikwissenschaften, der Ethik und der Ökologie; Geringe Gruppengröße; forschungsorientierte Seminare; Einbindung von Case Studies und Gastvorträgen; optionales Projektstudium; Doppelabschluss möglich
  • Fachliche Schwerpunkte
    Consumer Affairs; Research Methods; Consumer, Technology and Innovation; Sustainable Consumption.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Case Studies; Projektstudium (freiwillig); Unterstützung freiwilliger Praktika; Career Services (Beratung, Workshops, Messen); Anerkennung von DaF-Kursen für nicht-deutsche Muttersprachler; interdisziplinäre Lehrveranstaltungen; Kooperationsformate UnternehmerTUM (Entrepreneurship)
  • Schlagwörter
    Management, Consumer Affairs/Verbraucher-/Konsumforschung, interdisziplinär, Sozialwissenschaften
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren