1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. Uni Mannheim
  6. Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsmathematik
  7. Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Studiengang

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; gleichermaßen informatik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 369
Studienanfänger pro Jahr 110
Absolventen pro Jahr 56
Abschlüsse in angemessener Zeit 81,1 % *
Geschlechterverhältnis 85:15 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Lehre auf internationalem Spitzenniveau; hoher Praxisbezug der Lehrveranstaltungen; hoher Stellenwert der Programmierausbildung und Softwaretechnik; Wahlmöglichkeiten in den Vertiefungsfächern; Stärkung der Soft Skills durch Training von Schlüsselqualifikationen; hervorragende Ausstattung der Bibliotheken und Hörsäle; problemlose Integration eines Auslandssemesters in den Studienplan; ausgezeichnete Kontakte zu Unternehmen der Region (z.B. SAP, Daimler, BASF, Roche, Bilfinger & Berger, Südzucker, Heidelberg Cement, Heidelberger Druckmaschinen und vielen mittelständischen Unternehmen).
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Hoher Praxisbezug der Lehrveranstaltungen; Absolventen können große Systementwicklungsprojekte umsetzen sowie große Softwaresysteme fachkundig bewerten; gründliche Ausbildung in der Softwaretechnik, von der Programmiersprache Java über Analyse- und Modellierungstechniken bis hin zu einem großen Programmierprojekt im Team; Stärkung der Englischkenntnisse durch Austauschprogramme, englischsprachige Lehrveranstaltungen und englischsprachige Literatur; Stärkung der Soft Skills durch Training von Schlüsselqualifikationen.
  • Schlagwörter
    Informatik, Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren