1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Chemie
  5. Uni Mainz
  6. Fachbereich 09: Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften
  7. Biomedizinische Chemie (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Chemie, Studiengang

Biomedizinische Chemie (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil Max. erwerbbare Credits je Wahlmöglichkeit <12

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 296
Studienanfänger pro Jahr 117
Absolventen pro Jahr 35 *
Geschlechterverhältnis 41:59 [%m:%w]

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 605:78

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Schwerpunkt des Studienganges Biomedizinische Chemie liegt in der Chemie. Bedingt durch die vielfältigen interdisziplinären Berührungspunkte der Chemie mit Biologie, Physik, Pharmazie und Medizin haben sich in Mainz folgende Schwerpunkte in der Lehre und Forschung herausgebildet: Bioanorganische Chemie, Analytische Chemie, Organische Chemie, Biophysikalische Chemie, Biochemie, Theoretische Chemie, Biopolymere, Radiochemie, Pharmazeutische Chemie. Die Ergebnisse der chemischen Forschung können in die Praxis umgesetzt werden, z. B. in die Entwicklung neuer Arzneistoffe.
  • Schlagwörter
    Interdisziplinärer Chemiestudiengang, Anorganik, Analytik, Biochemie, Kernchemie, Medizin, Organik, Pharmazeutische Chemie, Physikalische Chemie, Polymerchemie, Theoretische Chemie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren