1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. TU Kaiserslautern
  6. Fachbereich Physik
  7. Physik (M. Sc.)
che
Physik, Studiengang

Physik (M. Sc.)


Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 14/15
Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr k.A.
Abschlüsse in angemessener Zeit k.A.
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 22 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang hat zum Ziel, die theoretischen und praktischen Grundlagen der modernen Physik zu erweitern, Spezialwissen zu vermitteln und mit seinem forschungsorientierten Profil an die aktuelle Forschung in der Physik und seinen mathematisch-naturwissenschaftlichen Nachbardisziplinen heranzuführen. Die Vertiefungsrichtungen im Masterstudiengang orientieren sich an den Hauptforschungsaktivitäten am Fachbereich: Festkörperphysik und Materialwissenschaft, Atomphysik, Quantenoptik und Photonik, Biophysik.
  • Profil des Studiengangs
    Erweiterung der theoretischen und praktischen Grundlagen der modernen Physik auf Grundlage eines Bachelors of Science in Physik. Vertiefungsmodule: Festkörperphysik und Materialwissenschaften; Atomphysik, Quantenoptik und Photonik; Biophysik; Physikalisches Wahlmodul, Nichtphysikal. Wahlpflichtfach und Allgemeines Wahlmodul; Forschungsmodul; Masterarbeit
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    In der grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung an Universitäten und Forschungsinstituten, in den Entwicklungs- und Produktionsabteilungen der Industrie, im Handel und im Bankenwesen werden innovative Problemlösungen gefordert. Die im Rahmen dieses Studiums erworbenen Fähigkeiten, Vorgänge vereinfachen, abstrahieren und gegebenenfalls mathematisch modellieren zu können sowie Problemlösungsstrategien nicht nur auszuarbeiten sondern auch anwenden zu können, sind wesentliche Qualifikationsmerkmale der Absolventinnen und Absolventen dieses Studienganges.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Uni Joseph Fourier, Grenoble / Frankreich
  • Schlagwörter
    Optik; Atome; Laser; Festkörper; Materialien; Moleküle; Quantenoptik; Halbleiter; Medizinphysik; Magnetische Speicher
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren