1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. TU Darmstadt
  6. Fachbereich Mathematik
  7. Mathematik (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Studiengang

Mathematik (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 32-37 Wahlpflichtcredits, 29 Credits im Wahlbereich/Nebenfach
Fachausrichtung Mathematik, Wirtschaftsmathematik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 2 ECTS anrechenbar für freiwillige Praxisprojekte/Praktika; 2 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 437
Studienanfänger pro Jahr 114
Absolventen pro Jahr 78
Abschlüsse in angemessener Zeit 69,2 %
Geschlechterverhältnis 67:33 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 28,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Bei der Studienrichtung "Mathematik" wird Mathematik mit einem nichtmathematischen Nebenfach studiert. Bei der Studienrichtung "Wirtschaftsmathematik" werden die Nebenfächer Wirtschaftswissenschaften und Informatik studiert. Bei den Studienrichtungen "Mathematik" und "Wirtschaftsmathematik" kann der optionale Zusatz "bilingual" erworben werden. Dazu müssen Leistungen im Umfang von mindestens 50 Leistungspunkten, und dabei verpflichtend die Bachelor-Arbeit, in englischer Sprache erbracht und das Modul "English for Mathematicians" belegt werden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Analytisches Denken wird durch anwendungsorientierte Probleme gefördert; "Darmstädter Übungsmodell" fördert Teamfähigkeit und Kommunikatikationsbereitschaft; Erkennen mathematischer Strukturen; Fähigkeit zur Abstraktion und zur Übersetzung von Problemzusa
  • Schlagwörter
    bilingual; Wirtschaftsmathematik; reine/angewandte Mathematik

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren