1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Erl.-Nürnb./Erlangen
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät
  7. Hochbegabten-Studiengang Physik mit integriertem Doktorandenkolleg (B/M)
che
Physik, Studiengang

Hochbegabten-Studiengang Physik mit integriertem Doktorandenkolleg (B/M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 8 Semester
Credits insgesamt 300
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 25
Studienanfänger pro Jahr 0
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit keine ausreichende Datenbasis
Geschlechterverhältnis 88:12 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    einzigartiger Forschungsstudiengang in Physik bundesweit; besonders forschungsnahe Ausbildung in verkürzter Zeit
  • Profil des Studiengangs
    Semester 1 bis 3 identisch mit Physik BSc. Studiengang: Experimentalphysik 1 bis 3 (Mechanik, Wärme, Elektrodynamik, Optik und Quanteneffekte); Mathematik; Grundpraktikum Theoretische Physik (Mechanik, Feldtheorie). Ab Semester 4: Verdichtetes Programm, in dem Bachelor- und Mastermodule parallel erworben werden, insbesondere integrierte Kurse (Quantentheorie, Quantenoptik und Atomphysik; Statistische Mechanik und Physik kondensierter Materie; Quantenfeldtheorie und Teilchenphysik), die von Dozenten der Experimental- und der theoretischen Physik gemeinsam gehalten werden. Elektronikpraktikum; Forschungsorientierte Projektarbeit; Physikalisches Wahlfach; Nichtphys. Wahlfach; Studientage; 1 jährige Forschungsphase mit Masterarbeit und abschliessender Masterkolloquium; Schlüsselqualifikationen
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Analytisches Denken; selbständige und organisierte Arbeitsweise; komplexe naturwissenschaftlich-mathematische Problemlösungskompetenz; Internationales Forschungsumfeld; Teamfähigkeit; Kritikfähigkeit; souveräner Umgang mit elektronischen Medien und Computern; Sprachkompetenz; Auslandsaufenthalte; Konferenzbesuche; eigene, selbständige Forschungstätigkeit in Projekten und der Masterarbeit.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Imperial College London, Grossbritannien University of York, Grossbritannien Universidad de Santander, Spanien University of Eastern Finland, Joensuu, Finnland Universität Joseph Fourier, Grenoble, Frankreich Universität Lille, Lille, Frankreich Universität Parma, Parma, Italien Jagiellonian University, Krakau, Polen Universität Babes Bolyai, Cluj, Rumänien Universität Lund, Lund, Schweden Universidad de Canbtabria, Santander, Spanien University of West Bohemia, Pilsen, Tschechien Charles University, Prag, Tschechien Palacky University, Olomouc, Tschechien
  • Schlagwörter
    Forschung im Studium; Astrophysik; Quantenoptik; Medizinphysik; Biophysik; Licht; Materie; Laser; Astroteilchenphysik; Quantengravitation
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren