1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni Würzburg
  6. Fakultät für Mathematik und Informatik
  7. Mensch-Computer-Systeme (B.Sc.)
che
Informatik, Studiengang

Mensch-Computer-Systeme (B.Sc.)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 50 Credits in Pflichtmodulen, 15 Credits in Wahlpflichtmodulen, 125 Credits im Nebenfach/Wahlbereich
Fachausrichtung
Interdisziplinarität interdisziplinärer Studiengang, Credits aus dem Fach: 90, Credits aus anderen Disziplinen: Psychologie 90
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 188
Studienanfänger pro Jahr 72
Absolventen pro Jahr 12
Abschlüsse in angemessener Zeit keine ausreichende Datenbasis
Geschlechterverhältnis 70:30 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 2 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien Abiturnote; Anzahl Wartesemester; Auswahlkriterien der Hochschule
Bewerber/Studienplatz-Quote 120:70
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/8 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Wir vermitteln Kenntnisse und Fertigkeiten aus den wichtigsten Teilgebieten der Informatik und Psychologie, die zur Gestaltung und Anpassung technisch gestützter Arbeitsumgebungen an den Menschen notwendig sind. Wir machen Studierende mit Methoden des Software-Engineering und der empirischen Evaluation von Systemen vertraut. Die Umsetzung der theoretisch vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten (z.B. auf Probleme der Verkehrswissenschaften) wird durch Praktika intensiv trainiert. Interdisziplinäre Ausbildung und verpflichtendes Betriebspraktikum erhöhen die Beschäftigungsbefähigung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Durch die interdisziplinäre Ausbildung und Vernetzung der vermittelten Fähigkeiten und Fertigkeiten können AbsolventInnen sowohl die technische Entwicklung und Veränderung von Systemen (auf der Computer-Seite) vornehmen als auch die Bedienbarkeit der Systeme durch Berücksichtigung der Grenzen und Möglichkeiten menschlicher Benutzer und durch strukturierte Evaluationsverfahren (auf der Nutzerseite) sicherstellen. Im verpflichtenden Betriebspraktikum wenden Studierende im Studium vermittelte Kenntnisse und Fertigkeiten an. Im Studium wird Wert auf Sozialkompetenzen wie Teamfähigkeit gelegt.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Aalto University / Aalto-yliopisto, Helsinki, Finnland Université Paul Sabatier - Toulouse III, Frankreich Cranfield University, Großbritannien Università di Genova (Uni Genua), Italien Politechnica Wroclawska (TU Breslau), Polen Universidade do Minho, S
  • Schlagwörter
    Usability; Softwareergonomie; Psychologie; Informatik; Evaluation; Computergrafik; Computer Games; Software Engineering
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren