1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Kassel
  6. Fachbereich 10 Mathematik und Naturwissenschaften
  7. Mathematik (B)
che
Mathematik, Studiengang

Mathematik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 87 Credits in Pflichtmodulen, 42 Credits in Wahlpflichtmodulen, 36 Credits im Nebenfach/Wahlbereich, wählbare Nebenfächer: Informatik; Elektrotechnik; Maschinenbau, Bau- und Umweltingenieurwesen; Physik; Wirtschaftswissenschaften
Fachausrichtung Mathematik, Angewandte Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik, Computational Mathematics
Interdisziplinarität interdisziplinärer Studiengang, Credits aus dem Fach: 134, Credits aus anderen Disziplinen: Informatik; Elektrotechnik; Maschinenbau, Bau- und Umweltingenieurwesen; Physik; Wirtschaftswissenschaften 36
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Mathematik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 222
Studienanfänger pro Jahr 90
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit keine ausreichende Datenbasis
Geschlechterverhältnis 64:36 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 3 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus zulassungsfrei
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Kasseler Studienprogramm legt großen Wert auf eine breite mathematische Grundlagenausbildung und eine darauf aufbauende anwendungs- und computerorientierte Ausbildung, verbunden mit einem wählbarem Anwendungsschwerpunkt aus Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau oder Bau- und Umweltingenieurwesen, Physik oder Wirtschaftswissenschaften. Bereits zu Beginn des Studiums erlernen die Studierenden Techniken der Programmierung und der Benutzung mathematischer Software. Bei der Bachelorarbeit ergibt sich die Möglichkeit, Erfahrungen in interdisziplinären Anwendungsprojekten zu sammeln.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    University of Maryland, Baltimore County (USA); University of Green Bay (USA); Uni Bordeaux (Frankreich); Stockholm University (Schweden); University of Vigo (Spanien); Uni Breslau (Polen); Uni Prag (Tschechien); Uni Stellenbosch (Südafrika); Universit
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Mathematik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren