1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Mainz
  6. Fachbereich Physik, Mathematik und Informatik
  7. Physik (M)
che
Physik, Studiengang

Physik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 99
Studienanfänger pro Jahr 44
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit keine ausreichende Datenbasis
Geschlechterverhältnis 83:17 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 2 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Studienbeginn im Winter- und Sommersemester; breites Vertiefungsangebot durch 30 Vorlesungen in Winter- und Sommersemester in Atom-, Kern-, Hadron, Teilchen-, Astroteilchenphysik sowie Quantenoptik und kondensierter Materie; Vorlesungen von Graduiertenschulen können eingebracht werden; Anerkennungen von Praktika in Forschungsinstituten, über 50 wissenschaftliche Arbeitsgruppen; Einzel- und Projektpraktika; Vorlesungen auf Wunsch englischsprachig; baldige Umstellung auf englischsprachigen Studiengang; Masterarbeit an vorderster Front der Forschung
  • Profil des Studiengangs
    Die folgenden Veranstaltungen werden mindestens jährlich angeboten: Experimentalphysik (Kern- und Teilchenphysik), Experimentalphysik (Atom- und Quantenphysik), Experimentalphysik (Physik kondensierter Materie), Theoretische Physik (Höhere Quantenmechanik), Theoretische Physik (Relativistische Quantenfeldtheorie), Theoretische Physik (Höhere Statistische Physik). Spezialvorlesung I/II (derzeit Auswahl zwischen Ausgewählte Kapitel der Festkörperphysik, Moderne Methoden der Physik kondensierter Materie, Materialwissenschaften, Einführung in die Theorie kondensierter Materie, Ausgewählte Kapitel der Theorie kondensierter Materie, Theorie weicher Materie I, Photonik 1 und Physik des Lasers, Einführung in die Neutronenphysik, Ionenfallen und Massenspektrometrie, Quantenoptik 1, Statistik, Datenanalyse und Simulation, Teilchendetektoren, Kosmologie und Allgemeine Relativitätstheorie, Symmetrien in der Physik, Moderne Methoden der Theoretischen Hochenergie-, Teilchen- und Kernphysik, Beschleunigerphysik, Astroteilchenphysik, Teilchenphysik, Moderne Rechenmethoden der Physik kondensierter/weicher Materie, Computersimulationen in der statistischen Physik, Theoretische Elementarteilchenphysik. Vertiefende Vorlesung, Forschungsmodul (Vorgriff auf Doktorandenveranstaltungen), Nichtphysikalisches Fach (derzeit 5 Fächer, oft mit mehreren Optionen), Erweiterte Kompetenzen (z.B. Forschungs/Industriepraktika, Sprachkurse, Studium Generale), Forschungsphase: Spezialisierung, Methodenkenntnis, Masterarbeit
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Vervollständigung der Grundlagenausbildung und Vertiefung der Kenntnisse in einem der zahlreichen Spezialgebiete der Physik an der Uni Mainz; breites Angebot an Nebenfächern, darunter Volks- und Betriebswirtschaft; einjährige Forschungsphase in über 50 möglichen Arbeitsgruppen; aktive eigenverantwortliche Mitarbeit an aktuellen Forschungsfragen unter Anleitung erfahrener MitarbeiterInnen; Training der Kommunikationskompetenz in Seminaren und durch Halten von Vorträgen während der Foschungsphase; Praktika an Großforschungsinstituten und in der Industrie, sowie Sprachkurse sind anrechenbar.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Royal Institute of Technology, Schweden University of Glasgow, UK
  • Schlagwörter
    Exzellenz; Forschung; Teilchen; Kerne; Festkörper; Quanteninformation; Beschleuniger; CERN; Strings; Astrophysik; Laser; Promotion; MPI; HPC; HIM; MAMI; Auswahl; Nebenfach; Forschungsmodul; Englisch
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren