1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Karlsruher Inst. f. Technologie KIT
  6. Fakultät für Mathematik
  7. Wirtschaftsmathematik (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Studiengang

Wirtschaftsmathematik (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Mathematik, Wirtschaftsmathematik
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 39 Pflichtcredits aus dem Fach, 18 aus Finance-Riskmanagement-Managerial Economics, 18 aus Operations Management
Praxiselemente im Studiengang 30 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 80
Studienanfänger pro Jahr 26
Absolventen pro Jahr 16
Abschlüsse in angemessener Zeit 71,9 %
Geschlechterverhältnis 55:45 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 14,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 55,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik vermittelt die vielfältigen Verknüpfungen der Disziplinen Mathematik und Wirtschaftswissenschaften in Theorie und Praxis. Er baut auf einem Bachelor Wirtschaftsmathematik oder einem Bachelor Wirtschaftswissenschaften auf. In dem von den Fakultäten Mathematik und Wirtschaftwissenschaften gemeinsam getragenen Studiengang sind beide Disziplinen zu gleichen Teilen vertreten. Die Studierenden können in beiden Gebieten an die Forschung herangeführt werden. Auf Wunsch kann der mathematische Anteil des Studiengangs komplett auf Englisch studiert werden.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Algebra und Geometrie, Analysis, Angewandte und Numerische Mathematik, Stochastik, Anbindung an Forschungsschwerpunkte Differentialgleichungen und Stochastische Modelle, hoher Anwendungsbezug durch Informatik und enge Verzahnung mit Wirtschaftswissenschaften
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Hohe Interdisziplinarität, House of Competence des KIT
  • Schlagwörter
    Statistik, Finanzmathematik, Risikoanalyse, Optimierung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren