1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Karlsruher Inst. f. Technologie KIT
  6. Fakultät für Physik
  7. Physik (M)
che
Physik, Studiengang

Physik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 290
Studienanfänger pro Jahr 115
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit keine ausreichende Datenbasis
Geschlechterverhältnis 84:16 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 4 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 43 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt für den Abschluss eine "joint programmes"
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 8/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    KIT als Verbund aus Universität und Helmholtz-Großforschungsbereich ermöglicht die frühzeitige Integration der Studierenden in die internationale Forschungslandschaft auf höchstem Niveau. Für die Masterarbeiten gibt es dadurch eine besonders große Vielfalt an Themen und umfangreiche Betreuungsmöglichkeiten. Hierzu tragen auch mehrere von der Fakultät maßgeblich geprägte Exzellenzzentren und Graduiertenprogramme bei. Für die auflagenfreie Zulassung sind für den qualifizierenden Bachelorabschluss Mindestanforderungen in theoretischer und experimenteller Physik festgelegt.
  • Profil des Studiengangs
    Vor dem Beginn der Masterarbeit (mit vorgelagerter 1 semstriger Spezialisierungsphase bzw. Einführung in das wiss. Arbeiten) werden im Rahmen von Schwerpunkt-, Ergänzungs- und Nebenfach vertiefende Kenntnisse und Fertigkeiten in den Themenfeldern Kondensierte Materie, Nanophysik, Optik und Photonik sowie Teilchen- und Astrophysik erworben.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Masterstudiengang Physik steht als besonders forschungsorientierter Teil der Ausbildung zum Physiker im Zentrum des Gesamtprofils. Das Masterstudium Physik zeichnet sich besonders durch eine fast ausschließlich forschungsorientierte Lehre aus. In allen Semestern werden aktuelle Forschungsthemen in die Lehre eingebunden. Dies wird durch eine große Vielfalt von wählbaren Modulen in den verschiedenen Spezialgebieten der Physik gewährleistet, die oft mit Übungen in kleinen Gruppen verbunden sind. In der abschließenden Masterarbeit werden eigenständig aktuelle Forschungsthemen bearbeitet.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Im Rahmen von Erasmus gibt es derzeit: Finnland Aalto University 1; Frankreich Grenoble UJF 1; Schweiz Türkei Izmir Ege University 1; Bulgarien Sofia 2; Luxemburg 1; Im Masterbereich gibt es zudem den Doppelmaster mit der UJF in Grenoble. Die Zahl der Studenten ist unbeschränkt. Derzeit studieren vier Studenten aus Karlsruhe in Grenoble.
  • Schlagwörter
    Astrophysik; Festkörperphysik; Teilchenphysik; Kosmologie; Quantenphysik; Kondensierte Materie; Geophysik; Meteorologie; Nano; Elektronik; Experimentalphysik; Theoretische Physik; Optik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren