1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Paderborn
  6. Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik
  7. Technomathematik (M.Sc.)
Ranking wählen
Mathematik, Studiengang

Technomathematik (M.Sc.) Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik - Uni Paderborn


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Mathematik, Technomathematik, Computational mathematics
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 36 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 13
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <10 Absolventen
Geschlechterverhältnis 54:46 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 8,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Master Technomathematik beinhaltet Elektrotechnik oder Maschinenbau als Schwerpunktfach mit mindesten 12 ECTS. Alle Prüfungsleistungen außer der Abschlussarbeit werden durch Wahlpflichtmodule erbracht. Im Bereich Mathematik müssen mindestens zwei der Gebiete Algebra und Geometrie, Analysis und Stochastik bzw. Numerische Mathematik abgedeckt werden. Das Studium generale umfasst 6-12 ECTS, ein Informatikmodul 8 ECTS, die Abschlussarbeit 30 ECTS. Für jeden Masterjahrgang wird ein Masterschwerpunkt angeboten (aufeinander abgestimmte Module, die an ein aktuelles Forschungsgebiet heranführen).
  • Fachliche Schwerpunkte
    Schwerpunkte in am Institut vertretenen Gebieten der Mathematik. Für jeden Jahrgang wird ein Masterschwerpunkt angeboten, z.B. Analyse und Simulation Dynamischer Prozesse; Harmonische Analysis und Darstellungstheorie; Mathematische Methoden der Modernen Physik. Schwerpunktsetzung/Masterarbeit auch im technischen Schwerpunktfach möglich
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Durch vertiefte Studien von Mathematik und einem technischen Schwerpunktfach wird wissenschaftliche Selbstständigkeit gefördert. Für mathematische Breite werden mindestens zwei der Bereiche "Algebra und Geometrie", "Analysis und Stochastik" und "Numerische Mathematik" vertieft. Ein verpflichtendes Projektseminar fördert die selbstständige Bearbeitung praxisbezogener Projekte. Auch Informatik wird vertieft. In verpflichtenden Seminaren wird wissenschaftliches Arbeiten und Präsentieren geübt. Zu Übungen gehören Präsenzübungen, auch in Teamarbeit. Individuelles Studium generale (6-12 ECTS)
  • Schlagwörter
    Analysis, Algebra, Stochastik, Numerik, Angewandte Mathematik, Informatik, Programmieren, Computer, Maschinenbau, Elektrotechnik, Modellierung, Anwendungen, interdisziplinär
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren