1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. TU Berlin
  6. Fakultät VI: Planen Bauen Umwelt
  7. Geotechnologie (B.Sc.)
Ranking wählen
Geowissenschaften, Studiengang

Geotechnologie (B.Sc.) Fakultät VI: Planen Bauen Umwelt - TU Berlin


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Credits für Laborpraktika Laborpraktika im Umfang von 11 Pflichtcredits und 12 Wahlpflichtcredits
Praxiselemente im Studiengang 18 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen Freiland-, Geländepraktika oder Exkursionen im Umfang von 14 Pflichtcredits und 12 Wahlpflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 164
Studienanfänger pro Jahr 59
Absolventen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit 46,7 %
Geschlechterverhältnis 72:28 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/11 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche
Weitere Schwerpunkte
Es werden grundlegende Fachkenntnisse in Geotechnologien und Angewandten Geowissenschaften unter inter- und transdisziplinären Gesichtspunkten vermittelt. Neben breit gefächerten Inhalten aus Mathematik und Natur-/Ingenieurwissenschaften werden grundlegende Techniken, spezielle Methoden und Kenntnisse u. a. der Hydrogeologie, Angewandten Geochemie und Geophysik sowie Ingenieurgeologie vermittelt.

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der interdisziplinär angelegte Studiengang basiert neben den geowissenschaftlichen Grundlagen auf anwendungsorientierten Grundlagen, setzt also einen besonderen mathematischen, physikalischen, chemischen und ingenieurwissenschaftlichen Schwerpunkt und umfasst auch die ökologischen, rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekte geotechnologischen menschlichen Handelns in einer veränderlichen Umwelt. Parallel zu der Vermittlung Grundlagenwissen wird die Profilbildung sukzessive über das Studium verstärkt. Ein Wahlpflichtkatalog wurde als Hilfestellung für die Profilbildung entwickelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Erwerb von Schlüsselkompetenzen im freien Wahlbereich. Verankerung von Praxis-orientierten Lernzielen und Projekt-orientiertem Lernen in fortgeschrittenen Modulen.

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren