1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Bonn
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  7. Physik (B.Sc.)
che
Physik, Studiengang

Physik (B.Sc.)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 536
Studienanfänger pro Jahr 144
Absolventen pro Jahr 55
Abschlüsse in angemessener Zeit 75,5 %
Geschlechterverhältnis 78:22 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 3 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 28 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote 414:237

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Bachelorstudiengang Physik ist fachwissenschaftlich breit aufgestellt. Mehrere Module können in der Astrophysik durchgeführt werden, so dass bereits im Bachelorstudium eine deutliche Orientierung zur Astrophysik möglich ist. Die Blockvorlesung und das Praktikum zur Elektronik stellen eine Besonderheit dar, ebenso wie die frühzeitige Forschungsorientierung im Wahlpflichtbereich. Die Benotung von nur ca. 70 % aller Lehrveranstaltungen kombiniert mit mehreren Übersichtsprüfungen reduziert den Prüfungsdruck und fördert ein ausgewogenes Verhältnis von Detail- und Überblickswissen.
  • Profil des Studiengangs
    Das Studium ist wissenschaftlich ausgerichtet und vermittelt alle klassischen Themenbereiche: Einen 5-semestrigen Kurs in Experimentalphysik mit Vorlesungen und Praktika (Mechanik,Elektrodynamik, Optik, Atom- und Festkörperphysik, Kern- und Teilchenphysik), eine 3-semestrige Ausbildung in Mathematik für PhysikerInnen, sowie einen 4-semestrigen Kurs in Theoretischer Physik (Mechanik, Elektrodynamik, Quantenmechanik, Statistische Physik). Besondere Lehrangebote sind ein Elektronik-Praktikum, Einführung in die EDV und Präsentationstechniken. Im Rahmen eines Wahlpflichtbereichs kann in den Anfangssemestern eines der Nebenfächer Astronomie, Chemie, Informatik, Philosophie, VWL/BWL gewählt und in den späteren Semestern entweder ein vertiefendes, fachwissenschaftliches Modul belegt oder eine Betriebspraktikum durchgeführt werden. Die Bachelor-Arbeit schließt das Studium ab.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Beschäftigung von Bachelorabsolventen des Studiengangs Physik findet fast nicht statt, Einstellungsvoraussetzung ist mindestens ein Masterabschluss. Demzufolge ist der Bachelorstudiengang Physik fachwissenschaftlich breit aufgestellt um auf unterschiedliche Masterstudiengänge bestmöglich vorzubereiten. Im Wahlpflichtbereich kann ein Betriebspraktikum belegt werden, das erste "Industrieerfahrungen" vermitteln kann. Mit den EDV-Kursen und dem Präsentationsmodul werden in mehreren Lehrveranstaltungen Soft Skills vermittelt, die in unterschiedlichen Berufsfeldern von Relevanz sind.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Universiteit van Amsterdam, Niederlande University of Glasgow, Schottland Universiteit Leiden, Niederlande Universidad Autónoma de Madrid, Spanien Université Pierre et Marie Curie, Paris, Frankreich Stockholms Universitet, Schweden Universitat de Valéncia, Spanien
  • Schlagwörter
    Physik; Astrophysik; Astronomie
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren