1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Gießen
  6. Fachbereich 07 Mathematik und Informatik, Physik, Geographie
  7. Mathematik (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Studiengang

Mathematik (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 36-43 Wahlpflichtcredits, 24 Credits im Wahlbereich/Nebenfach
Fachausrichtung Mathematik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 170
Studienanfänger pro Jahr 75
Absolventen pro Jahr 22
Abschlüsse in angemessener Zeit 86,0 %
Geschlechterverhältnis 55:45 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 1/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Einmonatiger Brückenkurs vor 1. Semester; Seminarmodul: die Studierenden werden zu eigenständiger Arbeit geführt und erwerben darüber hinaus außerfachliche Kompetenzen für die spätere Berufstätigkeit wie Organisation der Arbeit, Umgang mit Literatur, Medien, Präsentation sowie Kommunikation. Der Erwerb von Programmierkenntnissen, einer sehr wichtigen außerfachlichen Kompetenz, sowie das Studium eines Nebenfachs, das Bezug zur Mathematik hat, ist ebenfalls obligatorisch.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studierende des Bachelorstudiengangs werden dazu ausgebildet, mathematische Methoden in Wirtschaft, Industrie und Verwaltung anzuwenden und sich selbständig mathematisch weiterzuqualifizieren. Sie werden in der Lage zu eigenständiger Arbeit und zur angeme
  • Schlagwörter
    Reine Mathematik; Algebraische Lie-Theorie; Finanzmathematik; Risikomodelle; Stochastische Prozesse; Dynamische Systeme; Nichtlineare Differentialgleichungen; Approximationstheorie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren