1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Sport / Sportwissenschaft
  5. TU München
  6. Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften
  7. Sportwissenschaft (B.Sc.)
Ranking wählen
Sport / Sportwissenschaft, Studiengang

Sportwissenschaft (B.Sc.) Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften - TU München


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil Sportarten und Bewegungsfelder in Theorie und Praxis, 2 Pflichtcredits, 8 Wahlpflichtcredits, Fachwissenschaftliche Bereiche, 86 Pflichtcredits, 4 Wahlpflichtcredits, Übergreifende Kompetenzbereiche, 25 Pflichtcredits, 4 Wahlpflichtcredits, Schlüsselkompetenzen, 9 Wahlpflichtcredits
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 27 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 708
Studienanfänger pro Jahr 230
Absolventen pro Jahr 97
Abschlüsse in angemessener Zeit 93,8 %
Geschlechterverhältnis 53:47 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 4,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 45,0 %
Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus keine Angabe
Zulassungsvoraussetzungen Ein Eignungstest ist Voraussetzung für die Zulassung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Studiengang nicht gerankt

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Naturwissenschaftlicher Ansatz (Naturwissenschaft und Technik); komplettes Praktikumssemester; großzügiges Mobilitätsfenster; hoher Grad an Vernetzung von Theorie und Praxis (viele Lehrstühle); Attraktivität des Studienstandortes; historisch (Olympia 1972); kulturell (Großstadt mit Herz - breites Angebotsspektrum); hohe Freizeitattraktivität; größte Hochschulsporteinrichtung in Deutschland mit großer Angebotspalette.
  • Fachbezogener Eignungstest
    B.Sc.Sportwissenschaft: notenbasiertes Eignungsfeststellungsverfahren aus den Noten der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) (Abiturdurchschnitt, Mathematik, Sport, beste Naturwissenschaft, Englisch, Deutsch). M.Sc. Sport Exercise Science: Abschlussnote des Bachelorabschlusses und fachliche Qualifikation (Curriculare Analyse) fließen in das Eignungsverfahren ein. Weiterhin werden ein Begründungsschreiben und ein Abstract über die Bachelorarbeit verlangt. Lehramt: Sporteignungstest.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang fokussiert auf wissenschaftliche Fragestellungen. Die forschungs- und methodenorientierte Ausbildung zielt auf das berufliche sportwissenschaftliche Arbeitsfeld außerhalb des Schuldienstes ab. Schwerpunkte des Studiengangs sind die interdisziplinäre Erforschung von Sport, die wissenschaftliche Beurteilung von Sport mit Blick auf die Diagnostik und Optimierung von Bewegungsabläufen im Leistungssport oder auch die Umsetzung der Erkenntnisse der Bewegungs- und Gesundheitsforschung in Trainingsprogrammen für Leistungs- und Gesundheitssport.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren