1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Greifswald
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  7. Biomathematik (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Studiengang

Biomathematik (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 148 Pflichtcredits, 32 Credits im Wahlbereich/Nebenfach
Fachausrichtung Mathematik, Statistik
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 148 Pflichtcredits aus dem Fach, 32 aus Biologie
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 94
Studienanfänger pro Jahr 45
Absolventen pro Jahr 10
Abschlüsse in angemessener Zeit 95,2 %
Geschlechterverhältnis 45:55 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 66,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Nach der Vermittlung der Grundlagen in Mathematik und Biologie wird im weiteren Verlauf des Studiums die Fähigkeit gefördert, biologische Sachverhalte und Problemstellungen mathematisch zu beschreiben und zu lösen. Vorlesungen und Übungen wie "Statistisches Praktikum", "Biochemie", "Bioinformatisches Praktikum" oder auch "Praxis des Programmierens" vermitteln nicht nur die theoretischen Grundlagen, sondern zeigen eine Vielzahl von Beispielen, wie man diese auf biologische Modelle und Methoden anwenden kann.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Absolventenvorträge, breites Repertoire an Methoden zur Lösung biologischer Probleme, praxisnahe Bachelorarbeiten in Ko-Betreuung mit Biologen, Praktika im Studium, Förderung Teamarbeit
  • Schlagwörter
    Biostatistik; Bioinformatik; Genom; Angewandte Mathematik; Mikrobiologie; Ökologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren