1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Bayreuth
  6. Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik
  7. Wirtschaftsmathematik (B.Sc.)
Ranking wählen
Mathematik, Studiengang

Wirtschaftsmathematik (B.Sc.) Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik - Uni Bayreuth


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Mehr-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 71 Pflichtcredits, 44 Wahlpflichtcredits, 65 Credits im Wahlbereich/Nebenfach
Fachausrichtung Mathematik, Statistik, Wirtschaftsmathematik, Computational mathematics
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 115 Pflichtcredits aus dem Fach, 30 aus Informatik, 27 aus Wirtschaftswissenschaften
Praxiselemente im Studiengang 8 ECTS anrechenbar für freiwillige Praxisprojekte/Praktika; 6 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 66
Studienanfänger pro Jahr 36
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <10 Absolventen
Geschlechterverhältnis 65:35 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht vorgesehen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    breiter Einblick in vielfältige Teilgebiete der Mathematik bereits im 2. Jahr; Wahlmöglichkeiten bereits ab dem 3. Fachsemester; Vertiefungsmöglichkeiten; Anwendungsfachmodule frei wählbar ohne besondere Einschränkungen von Seiten der Mathematik; Teilzeitstudium ohne Angabe von Gründen möglich; Kolloquium zur Abschlussarbeit mit 3 LP Praktikum in Industrie, Wirtschaft oder Forschung möglich
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang integriert wirtschaftswissenschaftliche Studien in ein darauf abgestimmtes, vertieftes Studium der Mathematik. Durch diese Kombination eröffnen sich gute Perspektiven in der Berufswahl. Diese werden durch den Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik erweitert, der eine naheliegende Fortsetzung ist und keiner weiteren Eignungsprüfung bedarf (ein erfolgreicher Bachelor-Abschluss genügt). Der breite Einblick in verschiedene Bereiche der reinen und angewandten Mathematik im Rahmen der Aufbaumodule erleichtert den Einstieg in Industrie und Wirtschaft.
  • Schlagwörter
    Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Forschung, Praxis, Teilzeit
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren