1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Freiburg
  6. Fakultät für Mathematik und Physik
  7. Mathematik (B.Sc.)
Ranking wählen
Mathematik, Studiengang

Mathematik (B.Sc.) Fakultät für Mathematik und Physik - Uni Freiburg


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 69 Pflichtcredits, 51-73 Wahlpflichtcredits, 40 Credits im Wahlbereich/Nebenfach
Fachausrichtung Mathematik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 8 ECTS anrechenbar für freiwillige Praxisprojekte/Praktika; 13 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 224
Studienanfänger pro Jahr 69
Absolventen pro Jahr 64
Abschlüsse in angemessener Zeit 65,1 %
Geschlechterverhältnis 67:33 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Große Flexibilität in der individuellen Studienplangestaltung: Vielzahl möglicher Anwendungsfächer; viele Wahlmöglichkeiten innerhalb der Mathematik; Vertiefungsmöglichkeiten in allen vertretenen Forschungsschwerpunkten ab dem 3. Studienjahr; Wahlbereich mit der Möglichkeit der Schwerpunktsetzung in Mathematik oder einem Anwendungsfach, oder vertieften Schlüsselqualifikationen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Hauptsächlich: durch qualitativ hohes Studium. Verpflichtend: Computerpraktika, Einführungen in Grundgebiete der angewandten Mathematik (Numerik, Stochastik), Anwendungsfach mit Betonung praxisorientierter Elemente (z.B. Softwarepraktikum in Informatik; Physikpraktikum in Physik). Kooperation mit mathematiknahen Disziplinen und Einbindung von derem Lehranbot als Wahlpflichtmodule (z.B. Optimierung, Medizinstatistik, Finance). 20-28 Credits an Schlüsselkompetenzen, davon 12 intern (über praxisnähere Mathematikveranstaltungen) und 8-16 am Zentrum für Schlüsselqualifikation.
  • Schlagwörter
    Anwendungsfach Physik, Anwendungsfach Informatik, Anwendungfach Wirtschaftswissenschaften
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren