1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Potsdam
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  7. Physik (B)
che
Physik, Studiengang

Physik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr 20
Abschlüsse in angemessener Zeit 88,9 %
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 1 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 6 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus zulassungsfrei
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Institut für Physik und Astronomie der Universität Potsdam zeichnet sich durch ein attraktives Forschungsprofil mit Schwerpunkten in den Bereichen Photonik, Nichtlineare Dynamik, Weiche Materie, Astrophysik und Klimaphysik aus. Zusammen mit der Vermittlung eines breiten physikalischen und mathematischen Basiswissens bietet das Bachelorstudium einen Einstieg in die moderne Forschung. In den Gebieten Astrophysik und Klimaphysik geschieht dies in starker Zusammenarbeit mit den außeruniversitären Instituten für Astrophysik und Klimafolgenforschung.
  • Profil des Studiengangs
    Ziel des Bachelorstudiums ist die Vermittlung mathematischer, physikalisch-analytischer und praktischer Fähigkeiten, die zur Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit oder eines Masterstudiums in Physik notwendig sind. Module: Experimentalphysik I bis V; Theoretische Physik I bis IV; Mathematik für Physiker I bis IV; Grund- und Fortgeschrittenenpraktikum; Zusatzfach; Naturwissenschaftliche Fächer; Nichtphysikalische Fächer; Wahlpflichtmodule Physik kondensierter Systeme, Astrophysik, Nichtlineare Dynamik, Photonik und Quantenoptik, Klimaphysik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel des Bachelorstudiums ist die Vermittlung mathematischer, physikalisch-analytischer und praktischer Fähigkeiten, die zur Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit oder eines Masterstudiums in Physik notwendig sind. Die Absolventin bzw. der Absolvent erkennt die physikalischen Prinzipien, die ein Phänomen, einen Vorgang oder eine Gegebenheit bestimmen. Sie bzw. er verfügt über ein breites physikalisches Basiswissen und beherrscht die grundlegenden Methoden und Denkweisen der Physik. Sie bzw. er ist in der Lage, physikalische Modelle zu bilden und begrifflich zu analysieren.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Lunds universitet, Schweden Trinity College Dublin, Irland
  • Schlagwörter
    Astrophysik; Klimaphysik; Polymerphysik; Chaostheorie; Biologische Physik; Quantenoptik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren