1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TU Ilmenau
  6. Fakultät für Informatik und Automatisierung
  7. Informatik (M)
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Studiengang

Informatik (M)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Software-Engineering, Computer Engineering, Medizinische Informatik, IT-Sicherheit, Computer Visualistik
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 20 Pflichtcredits aus dem Fach
Praxiselemente im Studiengang 14 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 86
Studienanfänger pro Jahr 24
Absolventen pro Jahr 22
Abschlüsse in angemessener Zeit 51,2 %
Geschlechterverhältnis 83:17 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 13,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, Abschluss optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    neben den Kompetenzzielen des Bachelors wird im Master Informatik insbesondere die Internationalität gefördert; kooperative Studiengänge mit ausländischen Universitäten; die Möglichkeit, Teile des Studiums im Ausland zu absolvieren; englischsprachige Komponenten und gemeinsame Kurse mit ausländischen Studierenden öffnen hier Perspektiven und schaffen Kontakte für das spätere Berufsleben; eine individuelle Differenzierung zwischen wissenschaftlicher und praktischer Ausrichtung erfolgt durch ein optionales Praxissemester an einem in- oder ausländischen Unternehmen oder einer Forschungseinrichtung
  • Fachliche Schwerpunkte
    Optionale Studienschwerpunkte sind System- und Software-Engineering, Algorithmik, Komplexität und Logik, mobile und verteilte Kommunikations- und Informationssysteme, Data Analytics und Soft Computing, integrierte Hard- und Softwaresysteme, IT-Sicherheit, kognitive technische Systeme, Medieninformatik und virtuelle Realität. Der Pflichtbereich stellt die hierzu die fachlichen Voraussetzungen her.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Studium vermittelt Kompetenzen für anspruchsvolle Aufgaben in internationalen wissenschaftlichen und industriellen Positionen. Durch die Vertiefung des fachlichen Fundaments, ein breites Spektrum an Spezialisierungsangeboten und die Integratation eine
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Universitatea Transilvania din Braşov
  • Schlagwörter
    Algorithmik; System- und Software-Engineering; Integrierte Hard- und Softwaresysteme; IT-Sicherheit; Kognitive Systeme; Medieninformatik; Mobilkommunikation; Data Analytics
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren