1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Kiel
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  7. Stadt- und Regionalentwicklung (M.Sc.)
Ranking wählen
Geografie, Studiengang

Stadt- und Regionalentwicklung (M.Sc.) Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Uni Kiel


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 8 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule verpflichtend; 20 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen Maximale Pflichtcredits für Geländeexkursionen: 10

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 74
Studienanfänger pro Jahr 23
Absolventen pro Jahr <10 Abschlüsse / Jahr in einem der Beobachtungsjahre
Abschlüsse in angemessener Zeit <10 Abschlüsse / Jahr in einem der Beobachtungsjahre
Geschlechterverhältnis 64:36 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 10,0 %
Auslandsaufenthalt keine Angabe
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 20 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/12 Punkten

Profil des Studiengangs

Schwerpunkte Humangeografie
Stadtgeographie, Bevölkerungsgeographie, Wirtschaftsgeographie, Kulturgeographie, Geographie des ländlichen Raumes, Politische Geographie, Soziale Dynamiken in Küsten- und Meeresgebieten
Schwerpunkte Physische Geografie
-

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der humangeographisch ausgerichtete Studiengang konzentriert sich auf die Analyse von Strukturen, Entwicklungsprozessen und Steuerungsmöglichkeiten von Städten und Regionen. Im Mittelpunkt stehen Fragen der ökonomischen, demographischen und soziokulturellen Entwicklungen aus geographischer Perspektive. Im Studiengang wird besonderer Wert auf die Verknüpfung von theoriegeleiteten Forschungskonzepten und praxisnahen Anwendungsfeldern gelegt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Masterstudiengang "Stadt- und Regionalentwicklung" ist am Geographischen Institut angesiedelt. Der humangeographisch ausgerichtete Studiengang konzentriert sich auf die Analyse von Strukturen, Entwicklungsprozessen und Steuerungsmöglichkeiten von Städten und Regionen. Im Mittelpunkt stehen Fragen der ökonomischen, demographischen und soziokulturellen Entwicklungen aus geographischer Perspektive. Im Studiengang wird besonderer Wert auf die Verknüpfung von theoriegeleiteten Forschungskonzepten und praxisnahen Anwendungsfeldern durch Lehrbeauftragte und Honorarprofessor*innen gelegt.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren