1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. FH Vorarlberg/Dornbirn (A)
  6. Studienbereich Informatik
  7. Informatik (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Studiengang

Informatik (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Software-Engineering, Computer Engineering, Computer Visualistik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 78 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 30
Studienanfänger pro Jahr 15
Absolventen pro Jahr 15
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 77:23 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 7,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 55,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 17:20

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Fünf aktuelle Vertiefungsrichtungen, aus denen die Studierenden zu Studienbeginn zwei wählen, ergeben spannende Kombinationen in der fachlichen Qualifikation. Das Kontextstudium im Masterstudiengang stellt eine Besonderheit bei den FH-Studiengängen dar, gemeinsam mit Studierenden aus Mechatronik, Energietechnik, Intermedia, Soziale Arbeit und Betriebswirtschaft absolvieren die Studierenden fachübergreifende Module (insgesamt 12 ECTS), die aus einem Angebot von ca. 20 Modulen im 2. und 3. Semester gewählt werden können.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Die Schwerpunkte im fachlichen Profil bilden die gewählten zwei aus fünf Vertiefungsmodule im Umfang von jeweils 18 ECTS: Internet der Dinge; Modellierung, Simulation und Optimierung; User Experience; Big Data; Autonome Systeme
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Vertiefungen im Masterstudiengang wurden speziell am Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet. Externe Lehrende aus den Firmen stellen Kontakte her. An der FH Vorarlberg gibt es eine jährliche Jobmesse die von den regionalen Unternehmen sehr gut angenommen
  • Schlagwörter
    Big Data; Immersive Interfaces; Embedded Systems; Simulation; Optimierung; Modellierung; Autonome Systeme; User Experience
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren