1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Duisburg-Essen/Essen
  6. Fakultät für Mathematik
  7. Technomathematik (B.Sc.)
Ranking wählen
Mathematik, Studiengang

Technomathematik (B.Sc.) Fakultät für Mathematik - Uni Duisburg-Essen/Essen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 64 Pflichtcredits, 51 Wahlpflichtcredits, 65 Credits im Wahlbereich/Nebenfach
Fachausrichtung Mathematik, Technomathematik
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 115 Pflichtcredits aus dem Fach, 38 aus Anwendungsfach
Praxiselemente im Studiengang 12 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend;

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 173
Studienanfänger pro Jahr 61
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht ausgewiesen, da im Durchschnitt <10 Absolventen
Geschlechterverhältnis 61:39 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Bachelor-Studium umfasst ein Studium der Mathematik und eines Anwendungsfachs im Verhältnis von ca. 3:2 und vermittelt den Studierenden ein breites Grundlagenwissen, grundlegende Methoden und Theorien sowie die für deren Anwendung relevanten Fähigkeiten. Durch die Bachelor-Prüfung als ersten berufsbefähigenden Abschluss wird festgestellt, ob die für den Übergang in die Berufspraxis oder in einen Master-Studiengang notwendigen Fachkenntnisse vorhanden sind, die fachlichen Zusammenhänge überblickt werden und die Fähigkeit vorhanden ist, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Bachelor-Studium umfasst ein Studium der Mathematik und eines Anwendungsfachs im Verhältnis von ca. 3:2 und vermittelt den Studierenden ein breites Grundlagenwissen, grundlegende Methoden und Theorien sowie die für deren Anwendung relevanten Fähigkeiten. Durch die Bachelor-Prüfung als ersten berufsbefähigenden Abschluss wird festgestellt, ob die für den Übergang in die Berufspraxis oder in einen Master-Studiengang notwendigen Fachkenntnisse vorhanden sind, die fachlichen Zusammenhänge überblickt werden und die Fähigkeit vorhanden ist, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren