1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geowissenschaften
  5. Uni Göttingen
  6. Fakultät für Geowissenschaften und Geographie
  7. Ökosystemmanagement (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Geowissenschaften, Studiengang

Ökosystemmanagement (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Lehrprofil 120 WahlpflichtcreditsCredits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen, min. 24 Wahlpflichtcredits
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang 13 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 60 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote;
Geländeexkursionen Geländeexkursionen im Umfang von 15 Pflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 200
Studienanfänger pro Jahr 74
Absolventen pro Jahr 32
Abschlüsse in angemessener Zeit 80,0 %
Geschlechterverhältnis 38:62 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 1/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 225:43

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Als Disziplin an der Schnittstelle zwischen naturräumlichen Gegebenheiten und menschlicher Nutzung lernen die Studierenden im Studiengang fundamentale Sachverhalte und Konzepte der Ökologie und der Ressourcenökonomie kennen und gewinnen einen Einblick in die Grundlagen der Agrar-, Forst- und Geowissenschaften. Über das Verständnis für die Funktion und das Zusammenwirken insbesondere terrestrischer Ökosysteme und die Möglichkeiten ihres Managements soll die Befähigung erlangt werden, Konzepte für die integrierte, nachhaltige Nutzung von Ökosystemen und Ressourcen zu erstellen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Neben der breiten Grundausbildung können die Studierenden über den Professionalisierungsbereich (Wahlpflicht, Schlüsselkompetenzen inkl. Berufspraktikum) und die Bachelorarbeit ein eigenes Profil entwickeln (bspw. GIS, Landschaftsökologie, Naturschutz, ökologische Agrarwissenschaften, Waldökologie).
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Hoher praktischer Anteil (Exkursionen, Gelände- und andere Übungen, bspw. GIS); Berufspraktikum (10% des Creditaufwandes); genereller Anwendungsbezug mit Praxisbeispielen in vielen Lehrveranstaltungen, Abschlussarbeiten auch in Zusammenarbeit mit pot. Arb
  • Schlagwörter
    Öko; Nachhaltigkeit; grün; Ressourcen; Praxis; Umwelt; draußen; Bio; Management; Forst; Geo; Agrar; Naturschutz; Ökobranche, Ökologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren