1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Physik
  5. Uni Frankfurt a.M.
  6. Fachbereich 13 Physik
  7. Biophysik (B)
che
Physik, Studiengang

Biophysik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 166
Studienanfänger pro Jahr 48
Absolventen pro Jahr 24
Abschlüsse in angemessener Zeit 78,6 %
Geschlechterverhältnis 67:33 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 6 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt keine Angabe
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/12 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Bewerber/Studienplatz-Quote

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Besonderheit des Bachelorstudiengangs liegt in der Beteiligung dreier Fachbereiche. Die Studierenden werden systematisch von Anfang an in den Schwerpunkten der drei Grundlagenfächer Physik, Chemie und Biologie unterrichtet. Anschließend werden die Querverbindungen zwischen den einzelnen Disziplinen aufgebaut. Durch Praktika in allen drei Fächern werden diese Kenntnisse vertieft. Dadurch wird inter- und transdisziplinäres Lernen in einem Grad erreicht, wie er in üblichen Studiengängen nicht möglich ist.
  • Profil des Studiengangs
    Der Studiengang ist durchgehend inter- und transdisziplinär angelegt und vermittelt in der ersten Phase die Grundkenntnisse in den Basisfächern Physik, Chemie und Biologie. Diese Phase wird begleitet von Lehrveranstaltungen zur Mathematik und Informatik. In der zweiten Phase werden diese Grundlagen zu den wichtigsten Konzepten der Biophysik zusammengeführt, wobei die Bereiche Systeme, Methoden und Theorie in der Biophysik die Leitlinien sind. In der dritten Phase kann bereits eine Schwerpunktbildung für einen der drei Bereiche durch Wahlpflichtfächer erfolgen. Durch Praktika in allen Fächern in der ersten und zweiten Phase werden die fachspezifischen Kenntnisse vertieft und durch ein breit angelegtes forschungsnahes Biophysikpraktikum der Zugang zu biophysikalischen Forschungsprojekten geschaffen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Bachelor qualifiziert zunächst für den Masterstudiengang Biophysik, stellt aber auch eine Reorientierungsplattform für die Fortführung des Studiums in verwandten Studiengängen dar. Die Ausbildung qualifiziert aber auch für interdisziplinäre Tätigkeiten in der Industrie, in der Forschung, im Umweltschutz, in der Medizin und in der Verwaltung. Die Mitarbeit oder selbstständige Tätigkeit in Entwicklung, Produktion, Vertrieb, in Industrie und Wirtschaft ist möglich. Mit dem Bachelorstudium können Tätigkeiten analog dem Fachhochschul-Ingenieur in verwandten Fachrichtungen ausgeübt werden.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Catania-Universität/Italien, Politecnico di Torino,/Italien, Universität Istanbul/Türkei, Budapest-Universität/Ungarn, Bergen-Universität/Norwegen, Kielce-Universität/Polen, Fudan-Universität (Shanghai), Berkeley/USA, Université Pierre et Marie Curie/Paris
  • Schlagwörter
    interdisziplinäres Studium; molekulare Biophysik; zelluläre Biophysik; Strukturbiologie; medizinische Biophysik; Bionik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Physik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren