1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Münster
  6. Fachbereich 14 - Geowissenschaften
  7. Geospatial Technologies (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Studiengang

Geospatial Technologies (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Weiterbildender Masterstudiengang, Präsenzstudiumstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang
Geländeexkursionen

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 10
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr 13
Abschlüsse in angemessener Zeit keine Angaben vorliegend
Geschlechterverhältnis 50:50 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 70,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, Abschluss obligatorisch
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 9/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Indikator nicht ausgewiesen; Fachbereich lieferte zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang wird gemeinsam von den Universitäten Münster, Lissabon und Jaume I (Spanien) durchgeführt sowie durch die EU gefördert. Im 1. Semester in Spanien oder Portugal werden (mit unterschiedlichen Schwerpunkten) Grundkenntnisse in GIS, Statistik, Multimedia unter Anderem vermittelt. Im 2. Semester in Münster werden Basiswissen und fortgeschrittene Kurse in GIScience unterrichtet. Die Masterarbeiten im 3. Semester an einer der drei Partnerunis sind thematisch weit gestreut, da sie in der Regel Geoinformatik mit den unterschiedlichen Hintergründen der Studierenden interdisziplinär verbinden.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Fundamentals, Digital Cartography, Reference Systems, Research Methods, Project Management, Location Based Services, Programming, Usability, Unmanned Aerial Systems, Spatial Databases
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Projektmanagement, multikulturelle Kompetenzen, Fremdsprachen, Methoden für fortgeschrittenes wissenschaftliches Arbeiten inkl. Literaturrecherche etc.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    WWU Münster Universitat Jaume I, Spanien, Castellón Universidade Nova de Lisboa, Portugal, Lissabon
  • Schlagwörter
    Geospatial Technologies
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren