1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TU Dresden
  6. Fakultät Informatik
  7. Informatik (M)
che
Informatik, Studiengang

Informatik (M)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, konsekutiver Master, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Geoinformatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Software Engineering, Computer Engineering, IT-Sicherheit, Computervisualistik
Interdisziplinarität
Credits insgesamt 120
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 90
Studienanfänger pro Jahr 27
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit keine ausreichende Datenbasis
Geschlechterverhältnis 83:17 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 20 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/8 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    forschungsorientiert, individuelle modulare Studiengestaltung aus dem vollen Spektrum der Informatik; zusätzliche Möglichkeit, ein Anwendungsfach mit zu studieren; intensive Vorbereitung eigener Forschungsarbeiten durch frühzeitige Integration in Forschungsgebiete; individuelle Anleitung zu eigenständiger Forschungstätigkeit
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    AbsolventInnen sind befähigte Generalisten; können sich aufgrund ihres breit gefächerten Fachkenntnisse und ihrer wissenschaftlichen Methodik selbstständig und flexibel an wechselnden Anforderungen anpassen; besitzen die nötige Expertise um sich sowohl einer akademischen Laufbahn als auch einer anspruchsvollen forschungsorientierten Industrietätigkeit widmen zu können, kennen die Grundlagen verschiedener Fachbereiche der Informatik, besitzen aber auch Expertise in einem Spezialgebiet.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    1. England - keine spezielle Hochschule 2. Schweden - keine spezielle Hochschule Die anderen Länder wurden von nur einer Person jeweils besucht: Spanien, Frankreich, Portugal, Dänemark, Österreich, Ungarn.
  • Schlagwörter
    Forschung; Praktikum
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren