1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HAW Hamburg
  6. Fakultät Technik und Informatik
  7. Technische Informatik (B)
che
Informatik, Studiengang

Technische Informatik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit, auch teilzeit und dual praxisintegrierend möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 180 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Software Engineering, Computer Engineering, IT-Sicherheit, Computervisualistik
Interdisziplinarität
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 353
Studienanfänger pro Jahr 83
Absolventen pro Jahr 40
Abschlüsse in angemessener Zeit 50,0 %
Geschlechterverhältnis 96:4 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 6 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt für den Abschluss eine "joint programmes"
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus lokal zulassungsbeschränkt
Auswahlkriterien Abiturnote; Anzahl Wartesemester
Bewerber/Studienplatz-Quote 144:47
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Technische Informatik befasst sich mit Analyse, Entwurf und Entwicklung komplexer Systeme, die aus Hard- und Software bestehen. Ein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung verteilter eingebetteter Software. Hierbei wird Wert auf eine praxisorientierte und persönliche Ausbildung unter Einbeziehung sowohl bewährter als auch aktueller Technologien und Entwicklungen gelegt. Anwendungen umfassen Robotik, Sensorik, Telematik, Automatisierungs-, Medizin- und Fahrzeugtechnik sowie Kommunikationstechnik.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Beschäftigungsbefähigung der Absolventen ist ein explizites Ziel des Studiengangs. In Abstimmung mit typischen Firmenvertretern wird ein systematischer Rückfluss von Informationen des Einsatzes der Absolventen und ihrer benötigten Qualifikationen in das aktuelle Curriculum sichergestellt. Die Einbindung von ausgewählten und in einer Probeveranstaltung überprüften Lehrbeauftragten aus der Praxis für spezifische Berufsfelder in Wahlpflichtveranstaltungen sowie die regelmäßige Einbindung von Gastdozenten zu berufstypischen Fragestellungen garantiert die Zielerreichung.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen
    Verzahnung Theorie/Praxis: 47,5 bis 70,5 Wochen Praxisphasen im Unternehmen gegen 99 Wochen Studienaufwand an der HAW; Bachelorarbeit als Praxisphase; Kooperationsprojekte im Rahmen von Bachelorprojekten und Wahlpflichtfächern; Abfolge: Theoriephasen an der HAW (18 Wochen); Praxisphasen im Unternehmen in vorlesungsfreier Zeit (zwischen zwei und acht Wochen); Praktikum im Unternehmen über ein Semester (23 Wochen); Controlling: jährliches HAWweites Treffen mit Firmen; jährliches Treffen zur Abstimmung übergreifender Inhalte in der Informatik; formaler Nachweis der Praxisphasen gegenüber Beauftragtem für duales Studium
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Turku, Finnland Coimbra, Portugal
  • Schlagwörter
    Softwareentwicklung; eingebettete Systeme; Robotik; IT-Sicherheit
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren