1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Osnabrück
  6. Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik
  7. Informatik-Technische Informatik (B.Sc.)
Ranking wählen
Informatik, Studiengang

Informatik-Technische Informatik (B.Sc.) Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik - HS Osnabrück


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Fachausrichtung Informatikstudiengang; Schwerpunkt(e): Technische Informatik, Softwaretechnik; Anwendungsbereich(e): Ingenieurwissenschaften
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 27 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 72 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 184
Studienanfänger pro Jahr 47
Absolventen pro Jahr 13
Abschlüsse in angemessener Zeit 88,0 %
Geschlechterverhältnis 92:8 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 4,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 8,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 51 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang wendet sich an potentielle Studierende, die sich neben einer Ausbildung in den Kernfächern der Informatik speziell auch für das Zusammenspiel von Hardware und Software in einem komplexen System interessieren. Immer unterliegen derartige eingebettete Hardware-/Software-Systeme technischen Randbedingungen und Restriktionen. Erst durch die gesamtheitl. Betrachtung ist ein gelungenes Design des Systems mit Informatik und Methoden aus anderen techn. Disziplinen möglich. Daher fokussiert dieser Studiengang auch Kenntnisse, Methoden und Verfahren der Elektro- und Informationstechnik.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Studium vermittelt transferfähiges Grundlagenwissen und vertieftes Fachwissen in Verbindung mit berufsrelevanten Qualifikationen; dazu zählen Analyse, Design und Implementierung von informationstechnischen Software-Komponenten und Hardware-/Software-Systemen; systemübergreifende Problemlösungskompetenz und Transferfähgikeit; kommunikative und soziale Kompetenzen. Ein hoher Anteil ins Studium integrierter Praktika und Projekte dient der Umsetzung theoretischen Wissens in die Praxis. Im Abschlusssemester findet eine Projekt/Praxisphase statt (in der Regel außerhalb der HS).
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren