1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Erziehungswissenschaft
  5. FU Berlin
  6. Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie
  7. Bildungs- und Erziehungswissenschaft (BA)
CHE Hochschulranking
 
Erziehungswissenschaft, Studiengang

Bildungs- und Erziehungswissenschaft (BA)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Fachausrichtung
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Psychologie (10), frei wählbar (20)

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 437
Studienanfänger pro Jahr 139
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/6 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im Bachelorstudium Bildungs- und Erziehungswissenschaft ist die Möglichkeit vielfältiger Schwerpunktsetzungen gegeben. Eine Vertiefung in den Schwerpunktfeldern Frühkindliche Bildung und Erziehung, Sozialpädagogik (Kinder- und Jugendhilfe), Schule / Schulentwicklung und Weiterbildung ist möglich. Im Affinen Bereich können neben dem Pflichtmodul Psychologie individuelle Schwerpunkte und Vertiefungen aus anderen Fächern der FU Berlin gesetzt werden. Im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) werden zudem spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten für eine berufliche Tätigkeit vermittelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Grundlegende Kompetenzen der Forschung sowie der Gestaltung professioneller Entwicklungsprozesse (Initiierung und Begleitung, Planung, Organisation, Steuerung und Evaluation); wissenschaftliche Grundlagen der Sozialisation, Erziehung und Bildung sowie Strukturen und Prozesse der Institutionalisierung; grundlegende Kompetenzen und Methoden der empirischen Sozialforschung (quantitative und qualitative Verfahren); Schlüsselkompetenzen in Gesprächsführung sowie Aufbereitung und Präsentation von fachlichen Inhalten; Gender-, Sozial- und Selbstkompetenzen durch Berufspraktikum und ABV.
  • Schlagwörter
    Frühkindliche Bildung und Erziehung, Sozialpädagogik, Kinder- und Jugendhilfe, Schule, Schulentwicklung, Weiterbildung, Erwachsenenbildung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren