1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. FU Berlin
  6. Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
  7. Deutschsprachige Literatur/Schwerpunkt: Ältere Literatur (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Deutschsprachige Literatur/Schwerpunkt: Ältere Literatur (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 16
Studienanfänger pro Jahr 5
Absolventen pro Jahr 3 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 12,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Vermittlung methodischer und analytischer Kompetenzen im Umgang mit der älteren deutschsprachigen Literatur zwischen 800 und 1600 orientiert an aktuellen Forschungsfragen. Ziel u.a. vertiefte Kenntnis der Theoriebildung und ihrer historischen Aspekte und der reflektierte Umgang mit Methoden der mediävistischen Literaturwissenschaft. Auseinandersetzung mit den interdisziplinären Bezügen der mediävistischen Literaturwissenschaft. Erwerb der Fähigkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen Forschung auf dem Gebiet der germanistischen Mediävistik.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Ältere Literatur
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Master-Studiengang Deutschsprachige Literatur bereitet die Studierenden auf eine wissenschaftliche Laufbahn sowie auf berufliche Tätigkeiten im Kultur- und Bildungsbereich, z.B. in Verlagen, Bibliotheken und Archiven, in den Medien sowie in Kultur- oder Bildungseinrichtungen
  • Schlagwörter
    Literatur, Sprache, Kultur, Medien
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren