1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. FH Bielefeld
  6. Fachbereich Ingenieurwissenschaften / Mathematik
  7. Mechatronik (B)
CHE Hochschulranking
 
Mechatronik, Studiengang

Mechatronik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 190 Credits in Pflichtmodulen, 20 in Wahlpflichtmodulen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Wirtschaftsingenieurwesen (20), Informatik (10)
Credits für Laborpraktika 29,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 146
Studienanfänger pro Jahr 42
Absolventen pro Jahr 26
Abschlüsse in angemessener Zeit 73,1 %
Geschlechterverhältnis 97:3 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 6,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Studium ist interdisziplinär konzipiert und verbindet Inhalte aus Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Die Studierenden erhalten durch individuelle Kombination der Wahlpflichtfächer die Möglichlkeit ihre Schwerpunkte zu bestimmen. Projekte werden in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen durchgeführt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Besonderheit der Mechatronik ist die starke Gewichtung der Projektarbeit, durch die Schlüsselqualifikationen wie Team- und Kommunikationsfähigkeit gefördert werden. Die Projekte werden von den Lehrenden in Zusammenarbeit mit den Studierenden möglichst interdisziplinär geplant und ausgewählt. Die Umsetzung erfolgt in kleinen Gruppen. Diese arbeiten möglichst selbstständig, aber werden dabei natürlich von den Lehrenden beratend begleitet und unterstützt. In Teams lernen die Studierenden konkrete Problemstellungen aus mechatronischen Entwicklungsprozessen ganzheitlich und unter Praxisbedingungen.
  • Schlagwörter
    Entwicklung, Konstruktion, Produktentwicklung, Automatisierung, Antriebstechnik, Sensorik, Systemische Entwicklung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren