1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. HAW Hamburg
  6. Fakultät Technik und Informatik
  7. Mechatronik (B)
CHE Hochschulranking
 
Mechatronik, Studiengang

Mechatronik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 185 Credits in Pflichtmodulen, 25 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Robotik; Dynamik der Antriebe; Adaptronik
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 302
Studienanfänger pro Jahr 88
Absolventen pro Jahr 26
Abschlüsse in angemessener Zeit 69,2 %
Geschlechterverhältnis 96:4 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 8,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang Mechatronik setzt sich aus den wichtigsten Modulen unterschiedlicher Studiengänge aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik zusammen. Dabei werden im Kernstudium unter anderem die Digital- und Mikroprozessortechnik, die Methodik des mechatronischen Konstruierens, Sensorik, elektrische Antriebe, Programmiertechniken und Software-Engineering vertieft. Ab dem fünften Semester können die Studierenden Ihre Fähigkeiten in den Studienschwerpunkten Adaptronik, Dynamik der Antriebe und Robotik ausbauen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Betreuung durch aus der der Praxis kommende Professoren, Berufung nach Praxiserfahrung; inhaltlich vernetzte Lernziele bis zum mechatronischen Produkt; praxistypische Lernteams; gestufte Heranführung an das Projektmanagement vom Einzellabor zum Bachelorprojekt; inhaltliche Schwerpunkte mit aktuellem Bezug und direkter Industrieeinbindung; Kooperationen mit der Industrie zur Weiterentwicklung der Curricula, dazu regelmäßige Kolloquien; regelmäßiges Feedback von den Unternehmen.
  • Schlagwörter
    Robotik, Aktorik, Serviceroboter , Mechatronisches Design, Konstruktionsmethodik, Automatisierung, Bildverarbeitung, Vision , Elektrische Antriebe, Mobilität
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren