1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. TU Chemnitz
  6. Philosophische Fakultät
  7. Germanistik (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Germanistik (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Philosophie Schwerpunkt Kognitionswissenschaften (10), Medienkommunikation (10), Psychologie (10)
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 54
Studienanfänger pro Jahr 7
Absolventen pro Jahr 21
Abschlüsse in angemessener Zeit 28,6 %
Geschlechterverhältnis 30:70 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 13,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Vollgermanistik mit umfassendem Grundstudium in allen vier Fachbereichen (Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft, Sprache und Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Germanistische Sprachwissenschaft, Semiotik und Multimodale Kommunikation). Konzept: "Germanistik im Dialog", gute Vernetzung aller Fachbereiche; Besonderheiten siehe BA; Forschungsorientierte Lehre mit Projektanbindung; Raum u. Unterstützung für student. Initiativen (z.B. Ausrichtung des Studierendenkongresses Komparatistik, Lesereihen).
  • Fachliche Schwerpunkte
    Deutsche Sprache und Literatur gestern und heute; Deutsche Sprache und Literatur medial und kulturell; Vermittlung und Gebrauch der deutschen Sprache und Literatur
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im Master Germanistik steht die vertiefte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den germanistischen Teilgebieten (Ältere und Neuere Deutsche Literatur im europäischen Kontext, Sprachwissenschaft, Deutsch als Fremd- und Zweitsprache) entlang der Profillinien Medien und Kultur im Zentrum, zukünftig auch unter verstärkter Einbeziehung der Digital Humanities. Schwerpunkte, die während des Bachelor-Studiums ausgebildet wurden, lassen sich so vertiefen und bereichern. In den Abschlussarbeiten manifestiert sich idealerweise bereits eine wissenschaftliche und berufliche Leitvorstellung.
  • Schlagwörter
    Literaturwissenschaft, Komparatistik, Rhetorik, Linguistik, Semiotik, Medien, Kommunikation, DAF, Mediäwistik, Mittelalter, Sprechwissenschaft, DAZ, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als Zweitsprache

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren