1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Mainz
  6. Fachbereich 05: Philosophie und Philologie
  7. Deutsch (M.Ed.)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Deutsch (M.Ed.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Master of Education, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 499
Studienanfänger pro Jahr 146
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit für Lehramt-Studiengänge nicht gerankt
Geschlechterverhältnis 20:80 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Konsekutiver Studiengang gemäß der Curricularen Standards des Landes Rheinland-Pfalz für das Lehramt an Gymnasien (Staatsexamen). Vertiefung der im B.Ed. erworbenen Kenntnisse u. Fähigkeiten, hierbei weiterhin enge Verzahnung von Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Schulpraxis (u.a.Teilabordnungen von Lehrern u. Fachleitern als Dozenten). Vollgermanistische Ausbildung mit Anteilen in Älterer und Neuerer Dt. Literaturwissenschaft, Historischer und Deskriptiver Sprachwissenschaft. Eine jeweilige Schwerpunktbildung bei der Masterarbeit einschl. didaktischer Perspektivierung ist möglich.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Enge Verzahnung von wissenschaftlichem Lehramtsstudium, Fachdidaktik, Bildungswissenschaften und Schulpraxis; Eigenes Modul "Deutschdidaktik", das sowohl Literatur- als auch Grammatikvermittlung beinhaltet; fortlaufend fachwissenschaftliche Veranstaltungen mit fachdidaktischem Anteil/fachdidaktischer Ausrichtung, unterrichtet von teilabgeordneten Lehrern und Fachleitern; Unterrichtsentwürfe als Prüfungsbestandteile; obligatorischer bildungswissenschaftlicher Anteil von ca. 1/5 des Gesamtstudiums; ein vertiefendes Schulpraktikum (15 Tage).
  • Schlagwörter
    Germanistik, Ältere Literaturwissenschaft, Neuere Literaturwissenschaft, Deskriptive, Historische, Sprachwissenschaft, Buch, Lehramt, Gymnasium, Linguistik, Text, Lesen, Grammatik, Sprachdidaktik, Literaturdidaktik, Deutsch, Literatur
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren