1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Hannover
  6. Philosophische Fakultät
  7. Deutsch (B, fächerübergreifend)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Deutsch (B, fächerübergreifend)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 991
Studienanfänger pro Jahr 205
Absolventen pro Jahr 140
Abschlüsse in angemessener Zeit 92,1 %
Geschlechterverhältnis 46:54 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Fach befasst sich u.a. mit der Entstehung der deutschen Sprache, der Analyse von Romanen, dem Verhältnis von literarischer Fiktion und "Wirklichkeit", dem Unterschied von Standardsprache und Dialekt, der Alltagssprache oder der Vermittlung von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Das Interesse gilt nicht nur "schöner Literatur", sondern genauso Texten zum historischen, sozialen und wissenschaftlichen Kontext von Sprache und Literatur - dies auch im Zusammenhang mit modernen audiovisuellen Medien.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studierende müssen im Studiengang einen verpflichtenden Professionalisierungsbereich im Umfang von 20 Leistungspunkte (LP) belegen: 6 LP Schlüsselkompetenzen, 10 LP Praktikum, 6 LP entweder schulische Ausrichtung oder Praxisprojekt in einem der Unterrichtsfächer wie Deutsch. Zudem folgende Wahloptionen im Fach: Praxisphase für Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache; Projektmodul (10 LP) zur Realisierung von Projekten; Vorlesungsreihe "Job Talk", in der Personen diverser außeruniversitärer Einrichtungen die jeweilige Institution und damit ein mögliches Berufsfeld vorstellen.
  • Schlagwörter
    Germanistik

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren