1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Münster
  6. Fachbereich 09 - Philologie
  7. Komparatistik/Kulturpoetik (MA)
che
Germanistik, Studiengang

Komparatistik/Kulturpoetik (MA)


Allgemeines
Art des Studiengangs weiterbildender Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang
Informationen zum Fach Germanistik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 63
Studienanfänger pro Jahr 22
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis 25:75 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte (Fachbereichs- und Studiengangsebene) 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität (Fachbereichs- und Studiengangsebene) 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/7 Punkten
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene) 3/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene)
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene)
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/6 Punkten
Profil des Studiengangs
Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Themen des kulturpoetischen Programms sind nicht mehr ausschließlich der klassische Bildungsroman oder das Sonett, sondern auch Popsongs oder Fernsehkrimis. Darüber hinaus werden Computerspiele, Filme, Rundfunkfeatures oder Hybridisierungen von Popmusik und darstellender Kunst betrachtet. Der Studiengang ist forschungs- und anwendungsbezogen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Neuere deutsche Literatur, Literatur- und Medientheorie, Kulturpoetik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Studierenden werden mit literatur-, kultur- und medienwissenschaftlichen Forschungsmethoden vertraut gemacht und befähigt, ein eigenes Profil zu entwickeln. Zielgruppe sind Studierende mit literatur-, kultur- und medienwissenschaftlichem Interesse. Das Arbeitsfeld der Absolventinnen und Absolventen liegt dank des oben genannten Kompetenzprofils einerseits im universitären Bereich und anderseits vor allem in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit/PR, Marketing und Verlagswesen.
  • Schlagwörter
    Literaturwissenschaft, Medien, Kultur, Film, Comic, Computerspiele, Songtext, Popkultur
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Germanistik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren